Heißer Teller, kalte Suppe!

So ziemlich jeder hat diese Erfahrung schon mal gemacht. Man will schnell seine Suppe in der Mikrowelle erwärmen und beim Herausnehmen des Tellers verbrennt man sich die Finger! Und dann folgt die Ernüchterung, das Essen ist nur lauwarm und gar nicht richtig heiß. Aber warum ist das so?

Das Prinzip

Mikrowellen sind elektromagnetische Wellen, die Wassermoleküle in Speisen und Getränken in Schwingung versetzen. Da alle Lebensmittel Wasser enthalten, ist diese Art der Erwärmung so wirkungsvoll. Viele Obst- und Gemüsesorten enthalten sogar mehr als 90% Wasser! Es gilt, je höher der Wassergehalt, desto schneller erwärmt sich das Lebensmittel.

Zum Hintergrund…Wassermoleküle sind Dipole. Sie bestehen aus jeweils einem Sauerstoffatom und zwei Wasserstoffatomen. Über eine Elektronenpaarbindung werden die Wasserstoffatome an das Sauerstoffatom gebunden und eine gewinkelte Struktur entsteht (https://www.phywe.de/de/molekuelbaukasten-vsepr-demo-valenzschalen-elektronenpaar-abstossung.html).

Es sollte allerdings darauf geachtet werden, die Suppe während des Erwärmens öfters mal umzurühren, da die Mikrowellen nur wenige Zentimeter tief in die Flüssigkeit eindringen und das Essen von außen nach innen erhitzen. Sonst wird die Suppe am Rand heiß und in der Mitte bleibt sie kalt!

Aber warum wird der Teller heiß?   

Einerseits geben die erwärmten Speisen Energie an den Teller ab, andererseits kann die Glasur des Geschirrs feine Risse aufweisen, in die Wasser eindringt, welches durch die Mikrowellen erhitzt wird.

Steingut, Keramik, Glas und Kunststoff werden leicht von Mikrowellen durchdrungen, das heißt, diese Materialien bleiben normalerweise kalt, während das Essen erwärmt wird. Aber da Steingut und Keramik eine sehr poröse Oberfläche haben, wird das Eindringen von Wasser begünstigt. Glas ist geeignet, aber kann im Extremfall bei längerer Erhitzung springen und Kunststoff ist eine gute Wahl, insofern die Behälter als mikrowellenfest ausgewiesen sind.

…und wer ganz auf Nummer sicher gehen will, sollte einfach frisch kochen 😉

Weiterführende Informationen finden Sie hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.